Vertikaler Abtastwinkel (VTA) 15° oder 23°

Welcher Winkel für was?

Der VTA bei alten EMT-Tonabnehmern beträgt 15° und macht auch heute noch für das Abspielen von älteren Schallplatten Sinn. Schon seit vielen Jahren werden die EMT-Tonabnehmer aber mit einem VTA von 23° ausgeliefert, um modernen, oft mit Vorverzerrung geschnittenen Platten gerecht zu werden.

Wie erkennt man den Unterschied?

Für die Ausführung mit 23° sitzt der Systemträger etwas mehr gekippt im Gehäuse. Das hat zur Folge, dass der Abstand zwischen dem weißen Frontschild und Lupe größer wurde. Dieser Abstand beträgt bei Systemen mit 15° ca. 1mm und weniger. Bei Systemen mit 23° ist dieser Abstand auf 1mm und mehr vergrößert.
Bei ausgebauten Systemen sind die 23°-Systeme an den beiden kleinen Höckerchen auf der Oberseite zu erkennen.

© fabritius 2004 -11